09-09 Alleinsein

Perlenkette 09/09 - Alleinsein 

Hallo, verehrte Sprüche - Liebhaber!

Hier gibt es jede Woche gute alte/neue  Weisheiten.
Zehn Minuten Besinnlichkeit für mehr Qualität und Freude im Leben.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Es gibt Worte, die sagen mehr als tausend Bilder.”
(JC)

Ich bin Jürgen Curdt und wünsche Dir viel Freude mit dieser Ausgabe.

-

Sprüche, Zitate, Aphorismen zum Thema ”Alleinsein - allein”

Letzte Woche hatte ich das Thema Einsamkeit. Alleinsein und Einsamkeit sind zwei Begriffe, die sehr oft in einem Atemzug verwendet werden und die für viele ein und dasselbe aussagen. Tatsächlich aber handelt es sich hier um zwei ganz verschiedene Dinge.

Was ist der Unterschied?

Einsamkeit wird vor allem als ein Gefühl wahrgenommen, mit dem wir unsere momentane Situation bewerten, nämlich alleine zu sein. Diese Bewertung kann negativ und auch positiv sein.

Alleinsein ist dagegen eine neutrale Situationsbeschreibung, dass kein anderer Mensch bei uns ist. Das Alleinsein kann etwas sein, das wir bewusst wählen, um zu uns zu finden und Abstand von anderen zu gewinnen.

Henry David Thoreau beschreibt das “Alleinsein” sehr treffend:

Ich finde es gesund, die meiste Zeit allein zu sein. Gesellschaft, selbst mit den Besten, wirkt bald ermüdend und zerstreuend. Ich bin unendlich gerne allein. Noch nie fand ich den Gesellschafter, der so gesellig war wie die Einsamkeit. Wir sind meistens einsamer, wenn wir hinausgehen unter die Menschen, als wenn wir in unserm Zimmer bleiben. Der denkende und arbeitende Mensch ist immer allein, sei er, wo er wolle. Die Einsamkeit wird nicht nach den Meilen der Strecke gemessen, die zwischen uns und unsern Mitmenschen liegen. Wer in einem der dichtbevölkerten Bienenstöcke von Cambridge wirklich eifrig studiert, ist so einsam wie der Derwisch in der Wüste. Der Landmann kann den ganzen Tag in Feld und Wald hackend und grabend beschäftigt sein, ohne sich einsam zu fühlen, weil er beschäftigt ist; wenn er aber abends heimkommt, mag er nicht allein, seinen Gedanken überlassen in seiner Stube sitzen; er muss dahin, wo er ›Leute sieht‹, sich erholt und sich, nach seiner Ansicht, für die Einsamkeit des Tages entschädigt. Dann wundert er sich, wie der Studierende die ganze Nacht und fast den ganzen Tag ohne Langeweile und ohne seine Parteigenossen zu Hause sitzen mag, denn er kann sich nicht klarmachen, dass jener, obgleich im Hause, noch bei der Arbeit auf seinem Felde ist und in seinem Walde Holz hackt wie der Landmann auf dem seinen und zur Abwechslung die gleiche Erholung und Gesellschaft aufsucht wie letzterer, wenn auch vielleicht in konzentrierterer Gestalt.
(Henry David Thoreau)

Themenspruch:

Allein sein zu müssen ist das Schwerste,
allein sein zu können das Schönste.
(Hans Krailslaimer)

Hier die Auslese:

Alle Probleme der Menschen haben ihren Grund in der Unfähigkeit,
still und allein in einem Raum zu sitzen.
(Blaise Pascal)

-

Wer nicht versteht, sein Alleinsein zu bevölkern,
der versteht auch nicht, in einer geschäftigen Menge allein zu sein.
(Charles de Baudelaire)

-

Himmelhoch jauchzend, zum Tode betrübt.
Glücklich allein, ist die Seele, die liebt.
(Goethe)

-

Ich brauche das Alleinsein, um den Weg nach innen zu suchen.
(Petter Moen)

-

Was ich geleistet habe, ist nur ein Erfolg des Alleinseins.
(Franz Kafka)

-

Niemals bin ich weniger müßig als in meinen Mußestunden
und niemals weniger einsam, als wenn ich allein bin.
(Cicero)

-

Jeder sucht sich selbst in ein möglichst vorteilhaftes Licht zu setzen,
sogar wenn er mit sich allein ist.
(Albert Camus)

-

Allein ist besser als mit Bösen im Verein,
mit Guten im Verein ist besser als allein.
(Friedrich Rückert)

-

Lege Wert auf gute Gesellschaft, auch wenn du allein bist.
(Aus Ungarn)

-

Lieber allein in einem Wald hausen
als unter schlechten Nachbarn im Dorf.
(Aus Rumänien)

-

Bist du allein, so denke an deine eigenen Fehler;
bist du in Gesellschaft, vergiss die Fehler der anderen.
(Östliche Weisheit)

-

Wer einen Platz im Herzen eines andern hat, ist nie allein.
(unbekannt)

-

Denk doch nicht dauernd an mich, ich will auch mal allein sein.
(unbekannt)

-

Wer allein zankt, zankt nicht lange.
(unbekannt)

-

Ein Weiser hat behauptet, eine Frau sei überhaupt nie allein.
sie stelle sich stets jemand vor, und sei es auch nur einen Spiegel.
(Kurt Tucholsky)

-

Wer genau wissen will, was er selbst wert ist,
braucht nur zu beobachten, was er tut und denkt, wenn er allein ist.
(Franz von Schönthan)

-

Wer mit Gott Freund sein will, muss allein bleiben
oder die ganze Welt zu seinem Freund machen.
(Mahatma Gandhi)

-

Bibel:

Als er die Volksmengen schließlich weggesandt hatte, stieg er für sich allein auf den Berg, um zu beten. Obwohl es spät wurde, war er dort allein.
(Matth. 14:23)

1. Timotheus 1:17

-

Alle Bücher, die ich je gelesen, haben mir nicht den Trost geben können, den mir das eine Wort der Bibel gab: “Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück, denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.”
(Immanuel Kant; Psalm 23:4)

-

Ausklang:

Spuren im Sand

Eines Nachts hatte ich einen Traum:
Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn.
Vor dem dunklen Nachthimmel erstrahlten,
Streiflichtern gleich, Bilder aus meinem Leben.
Und jedes mal sah ich zwei Fußspuren im Sand,
meine eigene und die meines Herrn.

Als das letzte Bild an meinen Augen vorübergezogen
war, blickte ich zurück. Ich erschrak, als ich entdeckte,
dass an vielen Stellen meines Lebensweges nur eine Spur
zu sehen war. Und das waren gerade die schwersten
Zeiten meines Lebens.

Besorgt fragte ich den Herrn:
“Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen, da hast du
mir versprochen, auf allen Wegen bei mir zu sein.
Aber jetzt entdecke ich, dass in den schwersten Zeiten
meines Lebens nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
Warum hast du mich allein gelassen, als ich dich am
meisten brauchte?”

Da antwortete er:
“Mein liebes Kind, ich liebe dich und werde dich nie
allein lassen, erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten.
Dort wo du nur eine Spur gesehen hast,
da habe ich dich getragen.”

(Margaret Fishback Powers)

-

Vielen Dank! Das war es für diese Woche.

Achte gut auf Dich, hege, pflege und nähre das Wesen, das Dir aus dem Spiegel entgegenschaut. :-)

Bis nächsten Mittwoch - Dein Jürgen Curdt

————————————–

Anmerkung: Für Autorenangaben und Rechte übernehme ich keinerlei Haftung. Falls irgendwelche Copyrights verletzt werden sollten, bitte ich den Autor, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Beteiligung:

Ab meiner 70. Ausgabe (08-46), habe ich einen freiwilligen Jahresbeitrag eingeführt. Wenn Dir meine Seite gefällt und Du diese Idee und diesen werbefreien Service unterstützen möchtest, kannst Du einen kleinen Obolus geben. Nähere Angaben, siehe - Trinkgeld.

“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei Gedanken.” (Platon)

Hast du Gedanken, Sprüche, etc. oder Anregungen, Tipps, Kritik sende sie mir. Ich freue mich über jedes Mail: Danke!  juergen.curdt@gmx.de

Gefällt Dir meine Homepage, empfehle mich bitte Deinen Freunden und Bekannten weiter. Vielen Dank!

www.spruchperlen.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de