09-20 Mühle

Perlenkette 09/20 - Mühle 

Hallo, verehrte Sprüche - Liebhaber!

Hier gibt es jede Woche gute alte/neue  Weisheiten.
Zehn Minuten Besinnlichkeit für mehr Qualität und Freude im Leben.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Es gibt Worte, die sagen mehr als tausend Bilder.”
(JC)

Ich bin Jürgen Curdt und wünsche Dir viel Freude mit dieser Ausgabe.

-

Sprüche, Zitate, Aphorismen zum Thema ”Mühle”

Am 01.06.2009, am Pfingstmontag, war der 16. Deutsche Mühlentag. In meinem Heimatort Ebergötzen, kann man zwei Mühlen besichtigen. Eine Wassermühle im Wilhelm Buch Museum und die Bockwindmühle des Europäischen Brotmuseums. Viele Besucher zog es an diesem Tag nach Ebergötzen und so kam mir die Idee das Thema “Mühle” aufzugreifen.

Eine Mühle (ahd. muli; aus lateinisch molina beziehungsweise lateinisch molere = mahlen) ist ein Gerät, eine Maschine oder eine Anlage, um stückiges Aufgabematerial zu fein- oder feinstkörnigem Endprodukt zu zerkleinern.

Historisch wird der Begriff Mühle auch im weiteren Sinn für bestimmte gewerbliche Anlagen verwendet, die mit Wind- oder Wasserkraft betrieben werden (Kornmühle, Papiermühle, Sägemühle, Steinmühle).
-

Themenspruch:

Am Klappern kann man nicht erkennen, wie die Mühle mahlt.
(Sprichwort)

Hier die Auslese:

Es leben viele vom Winde, die keine Mühle haben.
(Sprichwort)

-

Jeder leitet das Wasser auf seine eigene Mühle.
(Sprichwort)

-

Regenbogen am Abend trocknet die Dächer,
Regenbogen am Morgen lässt die Mühlen drehen.
(Bauernregel)

-

Eine Mühle kann nicht mit Wasser von gestern mahlen.
(Aus England)

-

Den Wind kann man nicht verbieten,
aber man kann Windmühlen bauen.
(Aus Holland)

-

Bei Mühlen und Frauen fehlt immer irgend etwas.
(Aus Italien)

-

Brüderchen, du kannst den Wind
niemals nach der Mühle drehn.
Dreh die Mühle nach dem Wind
und sie wird vortrefflich gehn.
(Aus Russland)

-

Für die Mühle zwei Mühlsteine,
für die Freundschaft zwei Herzen.
(Aus der Türkei)

-

Es gibt Don Quichote, die Wind säen,
um mit Mühlen kämpfen zu können.
(Stanislaw Jerzy Lec)

-

Aus der Mühle schaut der Müller,
Der so gerne mahlen will.
Stiller wird der Wind und stiller,
Und die Mühle stehet still.

So geht’s immer, wie ich finde,
Rief der Müller voller Zorn.
Hat man Korn, so fehlt’s am Winde,
Hat man Wind, so fehlt das Korn.
(Wilhelm Busch)

-

Wer sein Saatkorn im Winter zur Mühle bringt,
braucht zur Erntezeit nicht zu schwitzen.
(unbekannt)

-

Ist das Korn erst einmal in der Mühle,
wird es sich nie mehr zur Pflanze entwickeln können.
(unbekannt)

-

Ein Mühlstein und ein Menschenherz wird stets herumgetrieben.
Wo beides nichts zu reiben hat, wird beides selbst zerrieben.
(Friedrich von Logau)

-

Die Mühle des alltäglichen Lebens zerreißt einem manches,
was man als eisenfest und aus einem Stück an sich selbst geschätzt hat.
(Paul von Heyse)

-

Bibel:

Es werden zwei [Frauen] an derselben Mühle mahlen;
die eine wird mitgenommen, die andere aber wird verlassen werden.
(Lukas 17:35)

-

Gott liebt es, wenn seine Quellen rauschen.
Aber niemand weiß, welche Art Mühlen er damit antreibt.
(Karl Heinrich Waggerl)

-

Ausklang:

Zwei Steine

Einstmals kam ein Edelmann zu einem anderen, der sein Freund war, und dieser zeigte ihm seine Kleinode und die Ringe seiner Frau. Darin waren Edelsteine gefasst, und einer war wohl an die dreihundert Gulden wert, ein anderer gar an die sechshundert Gulden

Da fragte der Gast: “Welchen Nutzen bringen dir wohl diese Steine?”
Der Hausherr sprach: “Keinen.”

“Nun”, erwiderte der Freund, “ich habe zwei Edelsteine, die bringen mir jährlich mehr denn neunhundert Gulden.”

Bald darauf besuchte der Freund nun den anderen, um sich dessen Steine zu betrachten. Da führte ihn der Hausherr an seine Mühle und zeigte ihm dort die Mühlsteine und sprach: “Diese hier sind es.”
(unbekannt)

-

Vielen Dank! Das war es für diese Woche.

Achte gut auf Dich, hege, pflege und nähre das Wesen, das Dir aus dem Spiegel entgegenschaut. :-)

Bis nächsten Mittwoch - Dein Jürgen Curdt

———————————–

Anmerkung: Für Autorenangaben und Rechte übernehme ich keinerlei Haftung. Falls irgendwelche Copyrights verletzt werden sollten, bitte ich den Autor, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Beteiligung:

Ab meiner 70. Ausgabe (08-46), habe ich einen freiwilligen Jahresbeitrag eingeführt. Wenn Dir meine Seite gefällt und Du diese Idee und diesen werbefreien Service unterstützen möchtest, kannst Du einen kleinen Obolus geben. Nähere Angaben, siehe - Trinkgeld.

“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei Gedanken.” (Platon)

Hast du Gedanken, Sprüche, etc. oder Anregungen, Tipps, Kritik sende sie mir. Ich freue mich über jedes Mail: Danke! juergen.curdt@gmx.de

Gefällt Dir meine Homepage, empfehle mich bitte Deinen Freunden und Bekannten weiter. Vielen Dank!

www.spruchperlen.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de