09-21 Steine

Perlenkette 09/21 - Steine 

Hallo, verehrte Sprüche - Liebhaber!

Hier gibt es jede Woche gute alte/neue  Weisheiten.
Zehn Minuten Besinnlichkeit für mehr Qualität und Freude im Leben.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Es gibt Worte, die sagen mehr als tausend Bilder.”
(JC)

Ich bin Jürgen Curdt und wünsche Dir viel Freude mit dieser Ausgabe.

-

Sprüche, Zitate, Aphorismen zum Thema ”Steine”

Steine gibt es auf der ganzen Welt. Sie sind eine mineralische Masse und finden im Leben eine vielfältige Anwendung, häufig als Baumaterial. Aus Steinen werden Tempel, Paläste, Denkmäler, Häuser und andere Bauwerke errichtet.

Im übertragenen Gebrauch

Steine beeinflussen unser Bewusstsein, unsere Denkweise, unsere Sicherheit, obwohl wir sie meistens gering achten. Sie sind interreligiös, interdisziplinär, international, intermedial, nicht dazwischen sondern immer alles, Anfang, Ende und Weg. Aus lebendigen Steinen wird der Tempel Gottes gebaut, wie Paulus sagt. Sie sind der Klang der Erde, die Steine des Anstoßes, die Steine der Weisheit, sie sind die Edelgestirne.

-

Themenspruch:

Ein Stein schleift den anderen.
(Sprichwort)

Hier die Auslese:

Sprüche lassen sich leichter klopfen als Steine.
(Redensart)

-

Steter Tropfen höhlt den Stein.
(Sprichwort)

-

Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen.
(Sprichwort)

-

Sie warfen nach ihm mit Steinen.
er lächelte in seinem Schmerz.
Er wollte nur sein, nicht scheinen.
Es sah ihm keiner in sein Herz.

Es hörte ihn keiner weinen.
Er zog in die Wüste hinaus.
Sie warfen nach ihm mit Steinen.
Er baute aus ihnen sein Haus.
(Mascha Kaléko)

-

Ich kann’s bis heute nicht verwinden,
deshalb erzähl’ ich’s auch nicht gern:
Den Stein der Weisen wollt’ ich finden
und fand nicht mal des Pudels Kern.
(Heinz Erhardt)

-

Vergnügt sein ohne Geld, das ist der Stein des Weisen!
(Magnus Gottfried Lichtwer)

-

Von der Baustelle am Steinbruch wurden wieder einige Absperrlampen gestohlen. Bei der Suche nach den Dieben tappt die Polizei im Dunkeln.
(Zeitungsbericht)

-

Verletzende Worte
sollten auf Sand geschrieben werden,
lobende in Stein gehauen.
(Aus Arabien)

-

Der Mann, der den Berg abtrug, war derselbe,
der anfing, kleine Steine wegzutragen.
(Aus China)

-

Wende dich nicht von einem Elefanten ab,
um Steine nach einem Vogel zu werfen.
(Aus Ghana)

-

Wirf keinen Stein in den Brunnen,
von dem du deinen Durst gelöscht hast.
(Aus Israel)

-

Ein gutes Wort kann Steine brechen.
(Aus dem Kaukasus)

-

Das kleinste Steinchen im Schuh
macht mehr Verdruss als der größte Fels am Weg.
(Aus Korea)

-

Ein rollender Stein setzt kein Moos an.
(Aus den Niederlanden)

-

Wasser verrinnt, Steine bleiben.
(Aus Rumänien)

-

Man braucht zwei Steine, um Feuer zu machen.
(Louisa May Alcott)

-

Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander.
(Marcus Tullis Cicero)

-

Auch aus Steinen,
die einem in den Weg gelegt werden,
kann man Schönes bauen.
(Goethe)

-

Ein böses Wort ist wie ein Stein,
der in einen tiefen Brunnen geworfen wird:
Die Wogen mögen sich glätten,
der Stein aber wird auf dem Grund bleiben.
(Konfuzius)

-

Mensch, was bist du
ohne Liebe und ohne Wein,
doch bloß ein Stein.
(Gotthold Ephraim Lessing)

-

Tugend ist wie ein kostbarer Stein - am besten in einfacher Fassung.
(Sir Francis Bacon)

-

Wer einen Stein verrückt am Bau des Rechtes,
wirft das Haus zusammen.
(Friedrich Halm)

-

Gott schläft im Stein,
atmet in der Pflanze,
träumt im Tier
und erwacht im Menschen.
(Rabindranâth Tagore)

-

Bibel:

Jesus sprach zu ihnen: „Habt ihr nie in den Schriften gelesen: Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, dieser ist zum Haupteckstein geworden.”
(Matthäus 21:42)

Er gab aber zur Antwort: „Ich sage euch:
Wenn diese stumm blieben, würden die Steine schreien.”
(Lukas 19:40)

-

Alle Dinge, große und kleine
flüssig, trocken, weich und hart,
Tiere, Pflanzen, Holz und Steine
zeigen Gottes Gegenwart.
(Barthold Hinrich Brockes)

-

Ausklang:

Der Stein

Ein kleines Steinchen rollte munter
Von einem hohen Berg herunter.

Und als es durch den Schnee so rollte,
Ward es viel größer als es wollte.

Da sprach der Stein mit stolzer Miene:
‘Jetzt bin ich eine Schneelawine’.

Er riss im Rollen noch ein Haus
Und sieben große Bäume aus.

Dann rollte er ins Meer hinein,
Und dort versank der kleine Stein.

(Joachim Ringelnatz)

-

Vielen Dank! Das war es für diese Woche.

Achte gut auf Dich, hege, pflege und nähre das Wesen, das Dir aus dem Spiegel entgegenschaut. :-)

Bis nächsten Mittwoch - Dein Jürgen Curdt

——————————————

Anmerkung: Für Autorenangaben und Rechte übernehme ich keinerlei Haftung. Falls irgendwelche Copyrights verletzt werden sollten, bitte ich den Autor, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Beteiligung:

Ab meiner 70. Ausgabe (08-46), habe ich einen freiwilligen Jahresbeitrag eingeführt. Wenn Dir meine Seite gefällt und Du diese Idee und diesen werbefreien Service unterstützen möchtest, kannst Du einen kleinen Obolus geben. Nähere Angaben, siehe - Trinkgeld.

“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei Gedanken.” (Platon)

Hast du Gedanken, Sprüche, etc. oder Anregungen, Tipps, Kritik sende sie mir. Ich freue mich über jedes Mail: Danke! juergen.curdt@gmx.de

Gefällt Dir meine Homepage, empfehle mich bitte Deinen Freunden und Bekannten weiter. Vielen Dank!

www.spruchperlen.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de