09-26 Leidenschaft

Perlenkette 09/26 - Leidenschaft 

Hallo, verehrte Sprüche - Liebhaber!

Hier gibt es jede Woche gute alte/neue  Weisheiten.
Zehn Minuten Besinnlichkeit für mehr Qualität und Freude im Leben.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Es gibt Worte, die sagen mehr als tausend Bilder.”
(JC)

Ich bin Jürgen Curdt und wünsche Dir viel Freude mit dieser Ausgabe.

-

Sprüche, Zitate, Aphorismen und Gedanken zum Thema ”Leidenschaft”

Leidenschaft ist eine das Gemüt völlig ergreifende Emotion. Sie umfasst Formen der Liebe und des Hasses, wird aber auch für religiösen, moralischen oder politischen Enthusiasmus benutzt und beschreibt die intensive Verfolgung von Zielen von beispielsweise Kunstliebhabern, Sammlern oder von Tierfreunden. Im ursprünglichen Sinn schwingt immer der Beilaut von etwas Zerstörerischem mit. Im heutigen Alltagssprachgebrauch wird das Leiden schaffende jedoch oft verdrängt. Mittlerweile hat Leidenschaft eher eine positive Konnotation.

Die antike griechische Philosophie sah in der Beherrschung der Leidenschaften ein wichtiges Lebensziel. In der Belletristik und auf der Bühne ist die Leidenschaft ein bevorzugter Gegenstand.

-

Themenspruch:

Große Leidenschaften sind wie Naturkräfte.
Ob sie nutzen oder schaden, hängt nur von der Richtung ab,
die sie nehmen.
(Ludwig Börne)

Hier die Auslese:

Leidenschaften sind wie Flüsse und Ströme:
Die seichten plätschern, die tiefen bleiben still.
(Sir Walter Raleigh)

-

Leidenschaften sind die Pferde am Wagen des Lebens;
aber wir fahren nur gut, wenn der Fuhrmann “Vernunft” die Zügel lenkt.
(Karl Julius Weber)

-

Die Leidenschaften sind die Pforten der Seele.
(Baltasar Gracián y Morales)

-

Unser praktisches, reales Leben nämlich ist,
wenn nicht die Leidenschaften es bewegen, langweilig und fade;
wenn sie es aber bewegen, wird es bald schmerzlich.
(Arthur Schopenhauer)

-

Im menschlichen Herzen liegt eine unzerstörbare Brut von Leidenschaften,
und das Ende der einen ist fast immer der Anfang einer anderen.
(François Duc de La Rochefoucauld)

-

Man heilt Leidenschaften nicht durch den Verstand,
sondern nur durch andere Leidenschaften.
(Ludwig Börne)

-

Kein Antlitz ist hässlich, in dessen Zügen sich die Fähigkeit zu einer echten Leidenschaft und die Unfähigkeit zu einer Lüge ausdrückt.
(Arthur Schnitzler)

-

Sanfte Leidenschaften erheitern den Horizont des Daseins;
bewegen, ohne zu ermüden; erwärmen, ohne zu verzehren.
(Ernst Freiherr von Feuchtersleben)

-

Der Mensch muss bestimmte Leidenschaften empfinden, um jene Eigenschaften zu entwickeln, die sein Leben adeln, indem er seinen Kreis erweitert und die allen Wesen natürliche Selbstsucht mildert.
(Honoré de Balzac)

-

Wenn wir die Dinge nicht mit Leidenschaft täten,
würden wir nichts mehr tun.
(Henry de Montherlant)

-

Die Liebe ist Leidenschaft,
und nur die Leidenschaft ist das Wahrzeichen der Existenz.
(Ludwig Feuerbach)

-

Echte Liebe schenkt tausendmal mehr Wonnen
als die flüchtigen Leidenschaften, die wir erregen.
(Honoré de Balzac)

-

Überlasse die Entscheidung nicht der Leidenschaft,
sondern dem Verstande.
(Epicharm)

-

Nichts verdunkelt unsere Erkenntnis mehr als Leidenschaften.
(Gotthold Ephraim Lessing)

-

Leidenschaften gleichen Blendlaternen.
Sie werfen alles Licht nach einer Richtung,
während alles andre rings im Dunkel bleibt.
(Peter Sirius)

-

Der gereizten Leidenschaft ist keine Torheit zu bunt.
(Friedrich von Schiller)

-

Kommt mit der Leidenschaft die Brunft,
verzieht sofort sich die Vernunft.
(unbekannt)

-

Ein leidenschaftlicher Greis
ist wie ein Gewitter im Winter.
(Sprichwort)

-

Wir haben keine Überzeugung,
aber die verteidigen wir leidenschaftlich.
(unbekannt)

-

Kein Toter ist so gut begraben, wie eine erloschene Leidenschaft.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

-

Bibel:

Wie ein Apfelbaum unter den Bäumen des Waldes, so ist mein Liebster unter den Söhnen. Seinen Schatten habe ich “leidenschaftlich” begehrt, und dort habe ich mich gesetzt, und seine Frucht ist meinem Gaumen süß gewesen.
(Hohelied 2:3)

-

Die Beherrschung unserer Leidenschaften
ist der wahre Fortschritt in der Freiheit.
(John Locke)

-

Ausklang:

Deutsche Leidenschaft

Wie sie grübeln, wie sie dichten,
was das Gut’ und Rechte sei!
Wie sie rasch ihr Werk verrichten,
eh’ der Zeitpunkt geht vorbei!
Seht, wie sie so ernsthaft sitzen,
diese Männer voller Mut!
Die wie Helden sich erhitzen,
die wie Helden glühen vor Wut!

Kümmert sie, was einst geschehen?
Kümmert sie, was jetzt geschieht?
Ja, es kann die Welt vergehen,
eh’ sich ihr Gesicht verzieht.

Wie sie ihre Sinne lenken
unverrückt nach einem Ziel!
Und ihr ganzes Tun und Denken
ist doch nur ein Kartenspiel.

(Hoffmann von Fallersleben)

-

Vielen Dank! Das war es für diese Woche.

Achte gut auf Dich, hege, pflege und nähre das Wesen, das Dir aus dem Spiegel entgegenschaut. :-)

Bis nächsten Mittwoch - Dein Jürgen Curdt

—————————————–

Anmerkung: Für Autorenangaben und Rechte übernehme ich keinerlei Haftung. Falls irgendwelche Copyrights verletzt werden sollten, bitte ich den Autor, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Beteiligung:

Ab meiner 70. Ausgabe (08-46), habe ich einen freiwilligen Jahresbeitrag eingeführt. Wenn Dir meine Seite gefällt und Du diese Idee und diesen werbefreien Service unterstützen möchtest, kannst Du einen kleinen Obolus geben. Nähere Angaben, siehe - Trinkgeld.

“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei Gedanken.” (Platon)

Hast du Gedanken, Sprüche, etc. oder Anregungen, Tipps, Kritik sende sie mir. Ich freue mich über jedes Mail: Danke! juergen.curdt@gmx.de

Gefällt Dir meine Homepage, empfehle mich bitte Deinen Freunden und Bekannten weiter. Vielen Dank!

www.spruchperlen.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de