09-31 Schweigen

Perlenkette 09/31 - Schweigen 

Hallo, verehrte Sprüche - Liebhaber!

Hier gibt es jede Woche gute alte/neue  Weisheiten.
Zehn Minuten Besinnlichkeit für mehr Qualität und Freude im Leben.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Es gibt Worte, die sagen mehr als tausend Bilder.”
(JC)

Ich bin Jürgen Curdt und wünsche Dir viel Freude mit dieser Ausgabe.

-

Sprüche, Zitate, Aphorismen, Gedanken zum Thema ”Schweigen - Verstummen”

„Hätte ich bloß geschwiegen”, hat bestimmt jeder schon mal geseufzt. Doch vielleicht erinnert sich der eine oder andere auch an zahlreiche Gelegenheiten, bei denen er versäumt hat, etwas zu sagen, und rückblickend gedacht hat: „Hätte ich bloß etwas gesagt!”

Genau da liegt das Problem: Zu entscheiden, wann man redet und wann man schweigt. Schon die Bibel erklärt: “Es gibt eine Zeit zum Schweigen und eine Zeit zum Reden” (Prediger 3:7).

-

Themenspruch:

Wer schweigen kann und warten,
dem wachsen die Rosen im Garten.
(Alfred Huggenberger)

Hier die Auslese:

Die Kunst zu schweigen ist größer, als die Kunst zu reden.
(Arthur Schopenhauer)

-

Reden ist Silber - Schweigen ist Gold.
(Sprichwort)

-

Heiß mich nicht reden, heiß mich schweigen,
denn mein Geheimnis ist mir Pflicht.
(Goethe)

-

Sicherlich würde das menschliche Leben weit glücklicher verlaufen, wenn der Mensch ebenso gut zu schweigen wie zu reden vermöchte. Aber die Erfahrung lehrt uns mehr als genug, dass der Mensch nichts so schwer beherrscht wie seine Zunge.
(Baruch de Spinoza)

-

Ach, würden die Menschen doch nur antworten, wenn sie gefragt würden,
und sonst schweigen und schweigen.
(Leo Tolstoi)

-

Es ist schlimm, wenn man weder genug Verstand hat, um gut zu reden,
noch genug Selbsterkenntnis hat, um zu schweigen.
(Jean de La Bruyère)

-

An drei Dingen erkennt man den Weisen:
Schweigen, wenn Narren reden,
denken, wenn andere glauben,
und handeln, wenn Faule träumen.
(Sprichwort)

-

Zwei Dinge sind schädlich für jeden, der die Stufen des Glücks ersteigen will;
Schweigen, wenn Zeit ist zu reden,
und Reden, wenn Zeit ist zu schweigen.
(Friedrich von Bodelschwingh)

-

Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden,
als zu reden und dadurch den Beweis anzutreten.
(Abraham Lincoln)

-

Ein guter Freund ist einer,
mit dem man über dieselben Dinge schweigen kann.
(George Bernard Shaw)

-

Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst,
wie närrisch du herumgehastet bist.
Lerne zu schweigen und du merkst,
dass du viel zu viel geredet hast.
Sei gütig und du siehst ein,
dass dein Urteil über andere allzu hart war.
(Aus China)

-

Unterhalte dich mit niemandem so,
dass du beim Erscheinen eines Nachbarn verstummen musst.
(Aus dem Kaukasus)

-

Wo die Münzen klingen, schweigen die Philosophen.
(Aus Serbien)

-

Ich glaube nicht, dass die Fische nicht wissen, was rings um sie geschieht.
Sie würden sonst nicht so hartnäckig schweigen!
(Stanislaw Jerzy Lec)

-

Dulden, schweigen und lachen hilft vielen bösen Sachen.
(Sprichwort)

-

Bibel:

Unterweist mich, und ich meinerseits werde schweigen;
Und welchen Fehler ich begangen habe, lasst mich verstehen.
(Hiob 6:24)

-

Wo die Pflicht verlangt zu sprechen,
da ist Schweigen ein Verbrechen.
(Sprichwort)

-

Ausklang:

Das Kloster des Schweigens

Schwester Agnes tritt in das Kloster des Schweigens ein. Die Oberin Mutter Theresa erklärt ihr: “Dies ist ein Kloster des Schweigens. Du bist willkommen, so lange du nicht sprichst, bis ich dir sage, dass du etwas sagen darfst.”

Schwester Agnes ist einverstanden und nickt stumm. Fünf volle Jahre lebt Schwester Agnes schweigend im Kloster. An ihrem fünften Jahrestag besucht Mutter Theresa sie und sagt: “Schwester Agnes, du bist jetzt fünf Jahre hier. Du darfst zwei Worte sagen.” Darauf meint Schwester Agnes: “Bett hart.” “Es tut mir leid, das zu hören,” sagt Mutter Theresa, “wir werden dir ein weicheres Bett besorgen.”

Es vergehen nochmals fünf Jahre bis Mutter Theresa wieder zu Besuch kommt und sagt: “Schwester Agnes, du bist nun zehn Jahre bei uns. Du darfst zwei Worte sagen.” Schwester Agnes klagt: “Essen kalt.” Mutter Theresa verspricht ihr, dass das Essen in Zukunft besser sein wird.

An ihrem fünfzehnten Jahrestag im Kloster besucht sie wieder Mutter Theresa und sagt: “Schwester Agnes, du bist nun schon fünfzehn Jahre bei uns. Du darfst zwei Worte sagen.” “Ich gehe,” sagt Schwester Agnes. Daraufhin nickt Mutter Theresa und meint: “Das ist wahrscheinlich auch besser so. Seitdem du hier bist, zickst du nur rum …”
(unbekannt)

-

Vielen Dank! Das war es für diese Woche.

Achte gut auf Dich, hege, pflege und nähre das Wesen, das Dir aus dem Spiegel entgegenschaut. :-)

Bis nächsten Mittwoch - Dein Jürgen Curdt

——————————————-

Anmerkung: Für Autorenangaben und Rechte übernehme ich keinerlei Haftung. Falls irgendwelche Copyrights verletzt werden sollten, bitte ich den Autor, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Beteiligung:

Ab meiner 70. Ausgabe (08-46), habe ich einen freiwilligen Jahresbeitrag eingeführt. Wenn Dir meine Seite gefällt und Du diese Idee und diesen werbefreien Service unterstützen möchtest, kannst Du einen kleinen Obolus geben. Nähere Angaben, siehe - Trinkgeld.

“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei Gedanken.” (Platon)

Hast du Gedanken, Sprüche, etc. oder Anregungen, Tipps, Kritik sende sie mir. Ich freue mich über jedes Mail: Danke! juergen.curdt@gmx.de

Gefällt Dir meine Homepage, empfehle mich bitte Deinen Freunden und Bekannten weiter. Vielen Dank!

www.spruchperlen.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de