09-36 Feuer

Perlenkette 09/36 - Feuer

Hallo, verehrte Sprüche - Liebhaber!

Hier gibt es jede Woche gute alte/neue  Weisheiten.
Zehn Minuten Besinnlichkeit für mehr Qualität und Freude im Leben.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Es gibt Worte, die sagen mehr als tausend Bilder.”
(JC)

Ich bin Jürgen Curdt und wünsche Dir viel Freude mit dieser Ausgabe.

-

Sprüche, Zitate, Aphorismen, Gedanken zum Thema ”Feuer”

So schnell geht das und schon sind wieder zwei schöne Urlaubswochen vorbei. Ich war mit meiner Familie in der Türkei, im Ort Tritreyengöl, bei Side. Ich habe viele schöne neue Eindrücke mitgebracht und bin immer noch dabei, das alles zu verarbeiten.
Eine Besichtigung hat mir besonders gut gefallen. Die ewig brennenden Steine “Yanartas” in “Chimaera”, ca. 85 km westlich von Antalya, in der Nähe von Cirali, am Weg des Lykischen Wanderweges gelegen. Hier kann man über ein Jahrtausende altes Naturwunder staunen. “Die brennenden Steine Yanartaş”. (Yanartaş = brennender Stein). Das hat mich inspiriert, eine Ausgabe über das Feuer zu erstellen.

Feuer ist wichtig. ALS Freund kocht Feuer unsere Mahlzeiten, wir nutzen es zum Kochen, Grillen oder zum Braten. Feuer wärmt unseren Körper, gibt uns Licht im Dunkeln und ist eine vielseitige Energiequelle. Ohne Feuer wäre kein Leben auf der Erde möglich. Feuer ist aber auch gefährlich. Es kann in kurzer Zeit unseren Besitz zerstören. Es richtet in der Natur große Schäden an. Es kann sogar unser Leben gefährden.

Der Mensch benutzt das Feuer schon seit Jahrtausenden, aber seine wahre Natur blieb so lange unbekannt, bis im 18. Jahrhundert Antoine Lavoisier und andere nachweisen konnten, dass Feuer das Ergebnis einer chemischen Reaktion ist, bei der Sauerstoff eine Rolle spielt.

-

Themenspruch:

Wohltätig ist des Feuers Macht,
wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht.
(Friedrich von Schiller)

Hier die Auslese:

Wer ins Feuer bläst, dem fliegen die Funken in die Augen.
(Sprichwort)

-

Altes Holz gibt gutes Feuer.
(Redensart)

-

Liebe ist…
…wie ein glühendes Feuer.

-

Die Liebe kann, wie das Feuer,
nicht ohne ständigen Antrieb bestehen;
sie hört auf zu leben,
sobald sie aufhört zu hoffen oder zu fürchten.
(François Duc de La Rochefoucauld)

-

Das letzte Wort…
…des Drachentöters: “Hat hier mal jemand Feuer?”

-

Wussten Sie,dass beim Löschen von Daten
ein Anruf bei der Feuerwehr zwecklos ist?

-

Wussten Sie, dass Feuerwehrleute für Spritztouren bezahlt werden?

-

Entzünde kein Feuer, das du nicht löschen kannst.
(Aus China)

-

Wer viele Eisen im Feuer hat, dem werden einige kalt.
(Aus England)

-

Mancher glaubt, ein Ei auf dem Feuer zu haben,
und hat nur die Schale.
(Aus Frankreich)

-

Wo alles abgebrannt ist,
kommt das Feuer nicht wieder hin.
(Aus Gabun)

-

Möge das Feuer, das du in deinem Herd schürst,
nie erlöschen,
möge aber auch die Wärme nie erkalten,
die du einem Fremden schenkst.
(Aus Irland)

-

Feuer aus Stroh hat wenig wert.
(Aus Italien)

-

Um das Feuer zu löschen,
muss das Wasser nicht sauber sein.
(Aus dem Kaukasus)

-

Gold wird durch Feuer geprüft,
die Frau durch Gold,
der Mann durch die Frau.
(Aus Nordamerika)

-

Spiel nicht mit dem Feuer,
trau nicht dem Wasser,
glaub nicht dem Wind.
(Aus Russland)

-

Entfernt man alles rauchende Holz,
ist am Ende kein Feuer mehr da.
(Aus Westafrika)

-

Das Leben gleicht dem Feuer,
es beginnt mit Rauch und endet mit Asche.
(unbekannt)

-

Mancher Mensch hat ein großes Feuer in seiner Seele,
und niemand kommt, um sich daran zu wärmen.
(Vincent van Gogh)

-

Kein Ideal darf aufgegeben werden,
sonst erlischt das heilige Feuer des Lebens.
(Jean Paul)

-

Der Geist des Menschen ist kein Gefäß, das gefüllt,
sondern ein Feuer, das entfacht werden muss.
(Plutarch)

-

Bibel:

„Ist nicht ebenso mein Wort wie ein Feuer”, ist der Ausspruch Jehovas, „und wie ein Schmiedehammer, der den zerklüfteten Felsen zerschmettert?
(Jeremia 23:29)

-

Wo es kein Holz gibt, geht das Feuer aus,
und wo es keinen Verleumder gibt,
kommt der Streit zur Ruhe.
(Sprüche 26:20)

-

Das Feuer der Wahrheit kann niemand löschen;
aber mit dem Panzer der Torheit
kann man sich eine Weile vor seiner Hitze schützen.
(unbekannt)

-

Ausklang:

So ein Feuer ist schon etwas Großartiges!

Thomas Edisons Laboratorium - von vielen auch »Erfinderstube« genannt - wurde 1914 durch ein Feuer total zerstört. Die Schäden beliefen sich auf mehr als 2 Millionen Dollar, wobei Edison allerdings nur mit 238.000 Dollar versichert war.
Das Gebäude war in massiver Beton-Bauweise gebaut worden und man war deshalb der Ansicht gewesen, dass ein Feuer kaum großen Schaden anrichten könne. Das meiste von Edisons Lebenswerk ging bei diesem spektakulären Brand in Flammen auf.
Auf dem Höhepunkt des Feuers suchte Edisons Sohn Charles zwischen Flammen, Rauchschwaden und Geröll verzweifelt nach seinem Vater und fand ihn schließlich, in Ruhe und mit verklärtem Gesicht das Feuer betrachtend.
Die lodernden Flammen spiegelten sich rötlich in seinem Gesicht wider, und der weiße Haarschopf wehte wild im Wind.
Später erzählte Charles seinen Freunden: “Mein Herz war starr vor Angst, als ich ihn suchte, und ich machte mir große Sorgen um ihn; immerhin war er 67 Jahre alt - kein junger Mann mehr - und alles ging in Flammen auf, was er je erarbeitet hatte.
Als er mich sah, rief er mir zu: “Charles, wo ist Deine Mutter?” Als ich erwiderte, ich wisse es nicht, sagte er: “Finde sie und bringe sie her. Sie wird nie mehr, solange sie lebt, die Gelegenheit haben, so etwas zu sehen!”
Am nächsten Morgen stand Edison vor den Ruinen und meinte: “So ein Unglück ist schon etwas Großartiges: Alle meine Fehler sind hier verbrannt. Gott sei’s gedankt, dass wir komplett neu starten können!”
Drei Wochen nach dem verheerenden Feuer war Edison in der Lage, der Öffentlichkeit seinen ersten Phonographen vorzustellen.

-

Zum Schluss habe ich für Dich noch noch zwei eigene Bilder von den ewig brennenden Steinen “Yanartas” und einen Linktipp zu mehr Infos.

yanartas1 - yanartas2

http://www.antalya.de/divers_htm/cir_chimaera.htm

Vielen Dank! Das war es für diese Woche.

Achte gut auf Dich, hege, pflege und nähre das Wesen, das Dir aus dem Spiegel entgegenschaut. :-)

Bis nächsten Mittwoch - Dein Jürgen Curdt

———————————————

Anmerkung: Für Autorenangaben und Rechte übernehme ich keinerlei Haftung. Falls irgendwelche Copyrights verletzt werden sollten, bitte ich den Autor, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Beteiligung:

Ab meiner 70. Ausgabe (08-46), habe ich einen freiwilligen Jahresbeitrag eingeführt. Wenn Dir meine Seite gefällt und Du diese Idee und diesen werbefreien Service unterstützen möchtest, kannst Du einen kleinen Obolus geben. Nähere Angaben, siehe - Trinkgeld.

“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei Gedanken.” (Platon)

Hast du Gedanken, Sprüche, etc. oder Anregungen, Tipps, Kritik sende sie mir. Ich freue mich über jedes Mail: Danke! juergen.curdt@gmx.de

Gefällt Dir meine Homepage, empfehle mich bitte Deinen Freunden und Bekannten weiter. Vielen Dank!

www.spruchperlen.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de