09-37 Wasser

Perlenkette 09/37 - Wasser

Hallo, verehrte Sprüche - Liebhaber!

Hier gibt es jede Woche gute alte/neue  Weisheiten.
Zehn Minuten Besinnlichkeit für mehr Qualität und Freude im Leben.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Es gibt Worte, die sagen mehr als tausend Bilder.”
(JC)

Ich bin Jürgen Curdt und wünsche Dir viel Freude mit dieser Ausgabe.

-

Sprüche, Zitate, Aphorismen, Gedanken zum Thema ”Wasser”

Wasser ist einer der erstaunlichsten und absolut unentbehrlichen Stoffe, die wir kennen. Alles Leben auf der Erde hängt vom Wasser ab. Die meisten Lebewesen bestehen zum größten Teil aus Wasser.

Wasser gibt nach, aber erobert alles. Wasser löscht Feuer aus, wenn es zu heiß wird flieht es als Dampf und formt sich neu. Wasser spült weiche Erde fort, wenn es auf Felsen trifft, sucht es einen Weg, sie zu umgehen. Es befeuchtet die Atmosphäre, so dass der Wind zur Ruhe kommt. Wasser gibt Hindernissen nach, doch seine Demut täuscht, denn keine Macht kann verhindern, dass es seinem vorbestimmten Lauf zum Meer folgt.

-

Themenspruch:

Das Beste aber ist das Wasser.
(Pindar)

Hier die Auslese:

Nur Wasser kann eine Wüste verwandeln.
Wasser ist Leben.
Liebe ist lebendiges Wasser.
(Phil Bosmans)

-

Die tiefsten Wasser fließen am leisesten.
(Curtius Quintus Rufus)

-

Der Mensch beschaut sein Spiegelbild nicht im fließenden Wasser,
sondern im stillen Wasser.
(Dschuang Dsi)

-

Auch stille Wasser sind nass.
(unbekannt)

-

Warum ist das Wasser so nass?
Damit es nicht staubt, wenn die Schiffe bremsen.
(unbekannt)

-

Wer herrscht über Wasser, Wellen und Wind?
Der Friseur!
(unbekannt)

-

Wussten Sie, dass ein Wasserspiegel völliger Unsinn ist,
denn wer will sich schon beim Schwimmen im Spiegel beobachten?
(unbekannt)

-

Genitiv ins Wasser, weil’s Dativ ist!
(unbekannt)

-

Das Wasser gibt dem Ochsen Kraft,
dem Menschen Bier und Rebensaft,
drum danke Gott als guter Christ,
dass du kein Ochs geworden bist.
(Deutscher Trinkspruch)

-

Feuer verbrennt das Feuer nicht,
Wasser wäscht das Wasser nicht,
das Auge sieht das Auge nicht.
(Aus Afrika)

-

Wenn der Brunnen trocken ist,
schätzt man erst das Wasser.
(Aus Arabien)

-

Das Wasser kann ohne Fische auskommen,
doch kein Fisch ohne Wasser.
(Aus China)

-

Tadele nicht den Fluss, wenn du ins Wasser fällst.
(Aus Indien)

-

Lausche auf den Ton des Wassers
und du wirst eine Forelle fangen.
(Aus Irland)

-

Das Wasser und das Volk kann man nicht zurückhalten.
(Aus Italien)

-

Wenn du schon einen Brunnen gräbst,
dann grabe so lang, bis du Wasser findest.
(Aus Japan)

-

Mit einer schweren Last auf dem Rücken
springt man nicht ins Wasser.
(Aus Korea)

-

In den Wald fährt man kein Holz,
in den Brunnen gießt man kein Wasser.
(Aus Russland)

-

Ein sauberes Gesicht braucht kein Wasser.
(Aus Tschechien)

-

Der Künstler schwimmt im Wasser,
der Kritiker steht am Ufer.
(Aus Venezuela)

-

Dasselbe Wasser macht Hühner weich und Eier hart.
(Sprichwort)

-

Je näher die Quelle, desto klarer das Wasser.
(Sprichwort)

-

Man kann ein Pferd zum Wasser bringen,
aber nicht zum Trinken zwingen.
(Redensart)

-

Es ist besser, auf dem Lande zu gehen und einen Umweg zu machen,
als im Wasser zu liegen und um Hilfe zu rufen.
(Seemannspruch)

-

So wie das Eisen außer Gebrauch rostet
und das stillstehende Wasser verdirbt oder bei Kälte gefriert,
so verkommt der Geist ohne Übung.
(Leonardo da Vinci)

-

Das weiche Wasser besiegt den harten Fels.
(Laotse)

-

Bibel:

Heda, all ihr Durstigen! Kommt zum Wasser! Und die ihr kein Geld habt, kommt, kauft und esst! Ja kommt her, kauft Wein und Milch sogar ohne Geld und ohne Kaufpreis.
(Jesaja 55:1)

Wie kühles Wasser für eine müde Seele,
so ist ein guter Bericht aus fernem Land.
(Sprüche 25:25)

-

Vor der Erleuchtung: Sammle Holz und schöpfe Wasser.
Nach der Erleuchtung: Sammle Holz und schöpfe Wasser.
(ZEN)

-

Ausklang:

Wasserknappheit

Weil in Kodiak, in Alaska das Wasser knapp wurde, befahl der General eine allgemeine Ausgangssperre, bis die Wasserversorgung wieder normal sei.
Der Befehl wurde von allen befolgt, außer von einer kleinen, etwa dreißig Mann starken Einheit Marinepioniere unter dem Kommando eines rauhen Feldwebels.
Am Samstagabend zogen die Pioniere also in die nahezu menschenleere Stadt, wurden aber sofort von der Militärpolizei angehalten und zurückgeschickt.
Der Feldwebel kam vor den Chef der Feldgendarmerie. Ob er den Befehl des Generals erhalten habe?
“Ja”, antwortete er.
“Und weshalb haben Sie ihn nicht befolgt?”
“Ich habe nicht gedacht, dass er auch für uns gilt.”
“Und weshalb nicht?”
“Weil meine Männer niemals Wasser trinken, wenn sie in die Stadt gehen”, erwiderte der Feldwebel.
(Kalenderanekdote)

-

Vielen Dank! Das war es für diese Woche.

Achte gut auf Dich, hege, pflege und nähre das Wesen, das Dir aus dem Spiegel entgegenschaut. :-)

Bis nächsten Mittwoch - Dein Jürgen Curdt

——————————————-

Anmerkung: Für Autorenangaben und Rechte übernehme ich keinerlei Haftung. Falls irgendwelche Copyrights verletzt werden sollten, bitte ich den Autor, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Beteiligung:

Ab meiner 70. Ausgabe (08-46), habe ich einen freiwilligen Jahresbeitrag eingeführt. Wenn Dir meine Seite gefällt und Du diese Idee und diesen werbefreien Service unterstützen möchtest, kannst Du einen kleinen Obolus geben. Nähere Angaben, siehe - Trinkgeld.

“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei Gedanken.” (Platon)

Hast du Gedanken, Sprüche, etc. oder Anregungen, Tipps, Kritik sende sie mir. Ich freue mich über jedes Mail: Danke! juergen.curdt@gmx.de

Gefällt Dir meine Homepage, empfehle mich bitte Deinen Freunden und Bekannten weiter. Vielen Dank!

www.spruchperlen.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de