09-45 Stille

Perlenkette 09/45 - Stille

Hallo, verehrte Sprüche - Liebhaber!

Hier gibt es jede Woche gute alte/neue  Weisheiten.
Zehn Minuten Besinnlichkeit für mehr Qualität und Freude im Leben.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Es gibt Worte, die sagen mehr als tausend Bilder.”
(JC)

Ich bin Jürgen Curdt und wünsche Dir viel Freude mit dieser Ausgabe.

-

Sprüche, Zitate, Aphorismen, Gedanken zum Thema ”Stille”

Die Stille (v. althochdt.: stilli ohne Bewegung, ohne Geräusch) bezeichnet in der deutschen Sprache die empfundene Lautlosigkeit, Abwesenheit jeglichen Geräusches, aber auch Bewegungslosigkeit. Gegenbegriffe sind Geräusch, Lärm.

Stille im Sinne von ruhiger Umgebung kann wegen der Abwesenheit von störenden Geräuschen beruhigend wirken, die Konzentration auf eine Tätigkeit, die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden steigern.

Der Mensch ist Geräuschen ausgeliefert, er agiert in seiner Geräuschkulisse. Der Hörsinn ist für den Menschen nicht beeinflussbar oder abschaltbar. Stille ist eine Rahmenbedingung für vielerlei Tätigkeiten oder Bewusstseinszustände:

1. Tätigkeiten, die vorwiegend auf den Hörsinn aufbauen, benötigen häufig Stille, obwohl sie selbst die Stille stören: Musizieren, Telefonieren etc.

2. Stille ist auch eine Voraussetzung für die Konzentration des menschlichen Gehirns bei intensiven Denkprozessen. Pädagogen gehen davon aus, dass die Stille dem Lernprozess förderlicher ist als ablenkende Geräusche.

3. Ebenso wird in Bibliotheken Stille geboten, um die Konzentration auf das Lesen nicht zu stören.

4. Stille ist eine Rahmenbedingung für Entspannungszustände (z.B. autogenes Training) - Geräuschkulissen stören die Entspannung, Besinnung und Beschaulichkeit (Kontemplation). Stille spielt deshalb eine wichtige Rolle in Religion und Meditation.

-

Themenspruch:

In der vollkommenen Stille hört man die ganze Welt.
(Kurt Tucholsky)

Hier die Auslese:

Die Stille ist nicht auf den Gipfeln der Berge;
der Lärm ist nicht auf den Märkten der Städte;
beides ist im Herzen der Menschen.
(Östliche Weisheit)

-

Das Beste ist die tiefe Stille, in der ich gegen die Welt lebe und wachse und gewinne, was sie mir mit Feuer und Schwert nicht nehmen können.
(Goethe)

-

Es gibt für den Menschen keine geräuschlosere und ungestörtere Zufluchtstätte als seine eigene Seele. Halte recht oft solche stille Einkehr und erneuere so dich selbst.
(Marc Aurel)

-

Wer die Stille ertragen kann, ist niemals allein.
(unbekannt)

-

Je tiefer die Stille, desto höher die Inspiration.
(unbekannt)

-

Die Stille ist ein Raum der Erkenntnis.
Wenn du hineingehst, wird dir die Einsicht nicht erspart bleiben zu erfahren, wer du bist. Und es wird dir die Einsicht nicht vorenthalten werden, wer du sein könntest.
(unbekannt)

-

Selbsterkenntnis ist der Beginn der Weisheit,
in deren gelassener Stille das Unermessliche fühlbar wird.
(Jiddu Krishnamurti)

-

Stille zieht Gedanken an, Lärm verjagt sie.
(Ernst Ferstl)

-

Die Stille ist eine große Kunst der Unterhaltung.
(Edward Gibbon)

-

Wer sich abhetzt, wird nie Vollkommenheit erlangen.
Dazu gehören Ruhe und Stille, die alle Erwartungen erfüllt.
(Aus China)

-

Geh deinen Weg ruhig mitten in Lärm und Hast,
und wisse, welchen Frieden die Stille schenken mag.
(Aus Irland)

-

Die Weisheit wächst in der Stille.
(Aus Persien)

-

Die größten Wunder gehen in der größten Stille vor sich.
(Wilhelm Raabe)

-

Das Schwere ist des Leichten Wurzel.
Das Stille ist der Unruhe Herz.
(Laotse)

-

Enten legen ihre Eier in aller Stille,
Hühner gackern dabei wie verrückt.
Was ist die Folge? Alle Welt isst Hühnereier.
(Henry Ford I.)

-

Die große, die Natur übertreffende Wahrheit gelangt nicht durch Reden von einem Geschöpf zum anderen. Die Wahrheit sucht die Stille, um der liebenden Seele ihre wirkliche Bedeutung aufzutun.
(Khalil Gibran)

-

Gott ist der Freund des Schweigens.
Schau, wie Bäume, Blumen und Gräser in der Stille wachsen.
Schau wie Sterne, Mond und Sonne in der Stille ihre Bahn ziehen.
(Mutter Teresa)

-

Bibel:

Setzt euch das Ziel ein stilles Leben zu führen, und euch um eure eigenen Geschäfte zu kümmern und mit euren Händen zu arbeiten, so wie wir es euch befohlen haben.
(1. Thess. 4:11)

Hebräer 4:11

-

Nimm die Stille dieser Tage in dein Herz auf
und bewahre sie wie einen Schatz für die ruhelosen Zeiten.
(unbekannt)

-

Ausklang:

Hörst du, wie die Brunnen rauschen,
Hörst du, wie die Grille zirpt?
Stille, stille, lass uns lauschen,
Selig, wer in Träumen stirbt.

Selig, wen die Wolken wiegen,
Wem der Mond ein Schlaflied singt,
O wie selig kann der fliegen,
Dem der Traum den Flügel schwingt,

Dass an blauer Himmelsdecke
Sterne er wie Blumen pflückt:
Schlafe, träume, flieg’, ich wecke
Bald Dich auf und bin beglückt.
(Clemens Brentano)

-

Vielen Dank! Das war es für dieses Jahr. Ich nehme mir zum Jahresausklang eine Auszeit und die nächste Spruchperlenausgabe erscheint dann wieder im neuen Jahr, am 06. Jan. 2010.

Falls du, passend zum Jahresende noch ein paar schöne Spruchperlen suchst, empfehle ich Dir meine Ausgabe “07-24 Ende” noch einmal zu lesen. Es ist sicher keine langweilige Wiederholung, denn diese schönen Gedanken sind zeitlos, darum liebe ich sie ja auch so sehr. Ich wünsche dir, dem Thema entsprechend ein paar “stille und besinnliche Tage” und einen guten Start ins neue Jahr.

Achte gut auf Dich, hege, pflege und nähre das Wesen, das Dir aus dem Spiegel entgegenschaut. :-)

Bis Mittwoch, den 06.01.2010 - Dein Jürgen Curdt

————————————————-

Anmerkung: Für Autorenangaben und Rechte übernehme ich keinerlei Haftung. Falls irgendwelche Copyrights verletzt werden sollten, bitte ich den Autor, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Beteiligung:

Ab meiner 70. Ausgabe (08-46), habe ich einen freiwilligen Jahresbeitrag eingeführt. Wenn Dir meine Seite gefällt und Du diese Idee und diesen werbefreien Service unterstützen möchtest, kannst Du einen kleinen Obolus geben. Nähere Angaben, siehe - Trinkgeld.

“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei Gedanken.” (Platon)

Hast du Gedanken, Sprüche, etc. oder Anregungen, Tipps, Kritik sende sie mir. Ich freue mich über jedes Mail: Danke! juergen.curdt@gmx.de

Gefällt Dir meine Homepage, empfehle mich bitte Deinen Freunden und Bekannten weiter. Vielen Dank!

www.spruchperlen.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de