07-16 Leid

Perlenkette 07/17 - 31.10.07 

Hallo, verehrte Sprüche - Liebhaber!

Hier gibt es jede Woche gute alte/neue Weisheiten.
Zehn Minuten Besinnlichkeit für mehr Qualität und Freude im Leben.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Es gibt Worte, die sagen mehr als tausend Bilder.”
(JC)

Ich bin Jürgen Curdt und wünsche Dir viel Freude mit dieser Ausgabe.

-

Sprüche, Zitate, Aphorismen zum Thema “Leid”

Definition

Leid ist die Erfahrung, die ein Mensch durchmacht, wenn er Schmerzen oder Kummer erträgt. Das Leiden kann physischer, geistig-seelischer oder emotioneller Art sein. Leiden können vielerlei Ursachen haben, wie zum Beispiel Kriegsschäden, Profitgier, ungünstige Erbfaktoren, Krankheiten, Unfälle, Naturkatastrophen, Unfreundlichkeiten in Wort und Tat, Liebeskummer, das Bewusstsein drohenden Unheils oder die Folgen von jemandes eigener Unvernunft.
Unter Leid versteht man auch das Gegenteil, oder den Gegenpol, von Freude.

Themenspruch:

Das Leiden ist:
Von der einen Seite betrachtet, ein Unglück;
und von der anderen betrachtet, eine Schule.
(Samuel Smiles)

Hier die Auslese:

Durch das Weinen fließt die Traurigkeit aus
der Seele heraus.
(Thomas von Aquin)

-

Weine nicht, wenn etwas Schönes zu Ende ist,
sie dankbar dafür, dass du es erleben durftest.
(unbekannt)

-

Wisse:
Dass es kein Leid gibt, dem nicht Freude folgte;
kein Unglück, das nicht irgendein Glück
nach sich zöge.
(aus Persien)

-

Die Menschen leiden mehr durch das verkehrte Denken,
als durch irgend etwas anderes.
(Tolstoi)

-

Dass die Vögel der Sorge und des Kummers über deinem Kopf fliegen, kannst du nicht ändern.
Aber du kannst verhindern, dass sie Nester in deinen Haaren bauen.
(Aus China)

-

Freundlichkeit gegen jedermann
ist die erste Lebensregel,
die uns manchen Kummer ersparen kann.
(Helmuth Graf von Moltke)

-

Leid ist eine Erfahrung, die man am besten mit einem guten Freund teilt. Genau wie den Tee.
(unbekannt)

-

Bedenke stets, dass alles vergänglich ist;
dann wirst du im Glück nicht zu fröhlich
und im Leid nicht zu traurig sein.
(Sokrates)

-

Die Bibel:

Die Leiden der gegenwärtigen Zeit bedeuten nichts im Vergleich zu der Herrlichkeit, die an uns geoffenbart werden wird.
(Römer 8:18)
-
Psalm 126:5,6

-

Wo das Leid ist, da kommen leicht auch die Liebe und der Glaube.
(Peter Rosegger)

-

Zum Ausklang noch ein Kalauer zur Krankheit

Herr Meyer trifft seinen Nachbarn, Herrn Schmidt, der lange krank war, wieder:

„Na, Herr Schmidt, geht’s ihnen wieder gut?” -
„Gut nicht, aber besser.” -
„Ist doch gut, wenn es ihnen wieder besser geht!” -
„Ja, aber besser wäre es, es ginge mir gut.”

-

Vielen Dank! Das war es für diese Woche.
In der folgenden Woche, gibt es die nächste Wochenperlen-Ausgabe nicht am Mittwoch, sondern erst am Freitag.
Ich bin die Wochen nicht zu Hause, befinde mich auf einem Lehrgang in Hamburg.
Achte gut auf Dich, hege, pflege und nähre das Wesen, das Dir aus dem Spiegel entgegenschaut.

Bis nächste Woche - Dein Jürgen Curdt

———————————————————————–

Anmerkung: Für Autorenangaben und Rechte übernehme ich keinerlei Haftung. Falls irgendwelche Copyrights verletzt werden sollten, bitte ich den Autor, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Beteiligung:

“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken. ” (Platon)

Hast du Gedanken, Sprüche, etc. oder Anregungen, Tipps, Kritik sende sie mir. Ich freue mich über jedes Mail: Danke! juergen.curdt@gmx.de

Gefällt Dir meine Homepage, empfehle mich bitte Deinen Freunden und Bekannten weiter. Dies ist sehr erwünscht…. Vielen Dank!

www.spruchperlen.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de