08-05 Disziplin

Perlenkette 08/05 - Disziplin 

Hallo, verehrte Sprüche - Liebhaber!

Hier gibt es jede Woche gute alte/neue Weisheiten.
Zehn Minuten Besinnlichkeit für mehr Qualität und Freude im Leben.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Es gibt Worte, die sagen mehr als tausend Bilder.”
(JC)

Ich bin Jürgen Curdt und wünsche Dir viel Freude mit dieser Ausgabe.

-

Sprüche, Zitate, Aphorismen zum Thema “Disziplin”

Disziplin auch Selbstbeherrechung  ist die Fähigkeit die eigenen Gedanken, Emotionen, Worte und Handlungen kontrollieren zu können. Macht, Herrschaft oder Kontrolle über sich selbst zu haben.

Selbstdisziplin heißt auch, sich selbst nicht zu betrügen und das durchzusetzen, was man sich vorgenommen hat. Ist das Ziel z. B. eine Diät zu machen um abzunehmen, so erfordert das die nötige Selbstdisziplin, damit man Versuchungen standhält.

Die Notwendigkeit der Selbstbeherrschung lässt sich auch sehr gut mit einem Drahtseilakt veranschaulichen. Um die Balance auf dem Seil nicht zu verlieren, muss der Seilläufer sich sehr gut konzentrieren und alle seine Körperbewegungen kontrollieren. Er sollte möglichst dabei nicht nach unten schauen, sondern seine Augen auf einen festen und unbeweglichen Fixpunkt, am Ende des Seiles, richten.

Themenspruch:

Sich selbst bekriegen ist der schwerste Krieg.
Sich selbst besiegen ist der schönste Sieg.
(unbekannt)

Hier die Auslese:

Disziplin ist nur eine Frage der Zielbewusstheit. Wer seine inneren Bilder klar vor Augen hat, kann die nächste Handlungsgelegenheit gar nicht abwarten.
(Arnold Schwarzenegger)

-

Die eine Hälfte des Lebens ist Glück,
die andere Disziplin; und die ist entscheidend,
denn ohne Disziplin könnte man mit seinem Glück nichts anfangen.
(Carl Zuckmayer)

-

Im selben Maße, indem ich meine individuellen Ziele verwirklichen, meine Freiheit und mein Glück steigern will, muss ich auch meine Selbstdisziplin erhöhen.
(unbekannt)

-

Selbstbeherrschung ist die Wurzel aller Tugenden.
(Samuel Smiles)

-

Aller Geist geht aus der Selbstbeherrschung hervor.
(Bettina von Arnim)

-

So weit deine Selbstbeherrschung geht,
so weit geht deine Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

-

Der Mensch ist nur dann wahrhaft Mensch, wenn er zur Selbstbeherrschung fähig ist und selbst dann nur, wenn er sie ausübt.
(Mahatma Gandhi)

-

Lebe mäßig, denke klug,
wer nichts braucht, der hat genug.
(unbekannt)

-

Wahre Disziplin beweist, wer Erdbeeren pflücken kann,
ohne sich dabei welche in den Mund zu stecken.
(unbekannt)

-

Die Gesellschaft kann nicht existieren, wenn dem Willen und dem Verlangen nicht irgendwo eine kontrollierende Macht auferlegt wird, und je weniger davon innen vorhanden ist, desto mehr muss sie von außen kommen.
(unbekannt)

-

Die Bibel:

Jeder, der an einem Wettkampf teilnimmt,
[übt] in allen Dingen Selbstbeherrschung.
(1. Korinther 9:25).

-

Wie eine erbrochene Stadt ohne Mauer,
so ist ein Mann ohne Selbstbeherrschung.
(Sprüche 25:28)

-

Matthäus 26:41

-

Es gibt nichts Besseres als Selbstbeherrschung.
Wer andere besiegt, ist stark. Wer sich selbst besiegt, ist mächtig.
(Laotse)

-

Ausklang:

Selbstbeherrschung im Kindergartenalltag

Ist es euch auch schon so ähnlich ergangen, wie dieser Kindergärtnerin, die einem Kind in die Stiefel helfen sollte?

Der Kleine bat um Hilfe beim Stiefelanziehen und so kniete sie sich nieder, um ihm zu helfen. Nur mit gemeinsamen Stossen, Ziehen und Zerren gelang es ihr, den einen und nach der gleichen Prozedur, auch noch den zweiten Stiefel anzuziehen.

Als der Kleine sagte: “Die Stiefel sind ja vertauscht, am falschen Fuß”,
musste die Kindergärtnerin ihre Gefühle heftig runterschlucken.
Aber so war es: Links und rechts vertauscht.

Nun war es auch nicht viel einfacher, die Stiefel wieder von den Füßen runter zu zerren. Es gelang ihr aber, ihre Fassung zu wahren, während sie die Stiefel auszogen, vertauschten und dann gemeinsam wieder anzogen, mit Zerren und Murksen.

Der Kleine sagte dann trocken: “Das sind nicht meine Stiefel.”

Sie biss sich auf die Zunge und unterdrückte ein hässliches Wort:
“Warum sagst du das erst jetzt ?” Wieder kniete sie sich nieder und zerrte an den widerspenstigen Stiefeln, bis sie ausgezogen waren.

Da erklärte der Kleine deutlicher: “Das sind nicht meine Stiefel, sie gehören meinem Bruder. Aber meine Mutter hat gesagt, ich müsse sie heute anziehen, weil es so kalt sei.”

Sie wusste nicht, ob sie laut schreien oder still weinen solle. Sie nahm
nochmals all ihre Selbstbeherrschung zusammen und stieß und schob und
zerrte die blöden Stiefel wieder an die kleinen Füße. Dann fragte sie
den Kleinen: “Und wo sind deine Handschuhe?”

Er sagte: “Vorne in den Stiefeln, ich habe sie dort rein gesteckt…”
(unbekannt)

-

Vielen Dank! Das war es für diese Woche.

Achte gut auf Dich, hege, pflege und nähre das Wesen, dass Dir aus dem Spiegel entgegenschaut.

Bis nächsten Mittwoch - Dein Jürgen Curdt

——————————————————–

Anmerkung: Für Autorenangaben und Rechte übernehme ich keinerlei Haftung. Falls irgendwelche Copyrights verletzt werden sollten, bitte ich den Autor, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Beteiligung:

“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken. ” (Platon)

Hast du Gedanken, Sprüche, etc. oder Anregungen, Tipps, Kritik sende sie mir. Ich freue mich über jedes Mail: Danke!  juergen.curdt@gmx.de

Gefällt Dir meine Homepage, empfehle mich bitte Deinen Freunden und Bekannten weiter. Dies ist sehr erwünscht… Vielen Dank!

www.spruchperlen.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de