08-42 Spuren

Perlenkette 08/42 - Spuren 

Hallo, verehrte Sprüche - Liebhaber!

Hier gibt es jede Woche gute alte/neue Weisheiten.
Zehn Minuten Besinnlichkeit für mehr Qualität und Freude im Leben.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Es gibt Worte, die sagen mehr als tausend Bilder.”
(JC)

Ich bin Jürgen Curdt und wünsche Dir viel Freude mit dieser Ausgabe.

-

Sprüche, Zitate, Aphorismen zum Thema “Spuren”

Der Begriff Spur bezeichnet allgemein einen Hinweis, in der Regel in Form von Materialablagerungen oder Abdrücken, dass ein Lebewesen oder Objekt an einem Ort gewesen ist.
Auch verbindet man mit dem Begriff Spuren, die Lebensspuren eines Menschen, die sein Leben kennzeichnen oder die ein Mensch nach seinem Ableben hinterlässt.

Themenspruch:

Alles, was uns begegnet, lässt Spuren zurück.
Alles trägt unmerklich zu unserer Bildung bei.
(Goethe)

Hier die Auslese:

Auf seinem Weg durchs Leben hinterlässt ein Mensch viele Spuren. Manche sind offenkundig wie seine Kinder oder sein Haus. Andere sind unsichtbar wie die Spuren, die im Leben anderer zurückbleiben, die Hilfe, die er gewährte, das, was er sagte, seine Witze, sein Klatsch, der andere verletzte, der Mut, den er zusprach. Er denkt nicht daran, doch allem, an dem er vorübergeht, drückt er in irgendeiner Weise seinen Stempel auf. Und alle Spuren zusammengenommen ergeben das, was den Menschen ausmacht.
(unbekannt)

-

Jedes Leben hinterlässt Spuren,
die sich tief eingraben in die Seele derer,
die bereit sind, die Spuren zu sehen und sie lesen zu lernen!
(unbekannt)

-

Das einzig Wichtige im Leben sind Spuren von Liebe, die wir hinterlassen.
(Albert Schweizer)

-

Du begegnest vielen Menschen in deinem Leben,
aber nur wahre Freunde hinterlassen ihre Spuren
in deinem Herzen.
(unbekannt)

-

Das Genie macht die Fußstapfen.
Das nachfolgende Talent tritt in dieselben hinein, tritt sie aber schief.
(Wilhelm Raabe)

-

Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.
(François Truffaut)

-

Geh nicht nur die glatten Straßen.
Geh Wege, die noch niemand ging,
damit du Spuren hinterlässt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint Exupery)

-

Unübersehbare Spuren hinterlassen wir dann,
wenn wir den Mut haben, Wege zu gehen,
die vor uns noch niemand gegangen ist.
(Ernst Ferstl)

-

Die Spuren von gestern verwischt der Sand von heute.
(Von den Tuareg)

-

Spuren im Sand verwehen,
Spuren im Herzen bleiben.
(unbekannt)

-

Ich war da, ich musste geh’n.
Ich machte keine Spuren.
Aber der Wind hat mein Lied gehört.
(Indianische Weisheit)

-

Das Wort ist wie im Meer ein Pfad,
doch tiefe Wegspur hinterlässt die Tat.
(Henrik Ibsen)

-

Man sieht es den Menschen oft noch im hohen Alter an,
dass sie einmal jung waren.
(Bernhard Shaw)

-

Ein guter Wanderer hinterlässt keine Spuren.
Ein guter Redner erntet keinen Widerspruch.
Ein guter Rechner braucht keine Rechenmaschine.
Ein guter Schließer braucht keine Riegel,
und doch kann keiner die Tür öffnen.
(Laotse)

-

Die gesamte, sehr starke Wirkung des Beispiels beruht darauf, dass der Mensch in der Regel zu wenig Urteilskraft, oft auch zu wenig Kenntnis hat, um seinen Weg selbst zu explorieren: Daher er gern in die Fußstapfen anderer tritt.
(Arthur Schopenhauer)

-

Die Bibel:

In der Tat, zu diesem [Lauf] wurdet ihr berufen, weil auch Christus für euch gelitten hat, euch ein Beispiel hinterlassend, damit ihr seinen Fußstapfen genau nachfolgt.
(1. Petrus 2:21)

Psalm 16:11

-

Alles Geschaffene trägt die Spuren des Schöpfers.
(Augustinus)

-

Ausklang:

Spuren am Weg

Es war einmal ein Vater, der zwei Söhne hatte. Je älter und gebrechlicher er wurde, desto mehr dachte er über sein Leben nach. Und manchmal kamen ihm Zweifel, ob er seinen Söhnen wohl das Wichtigste für ihr Leben weitergegeben hatte.

Weil ihm diese Frage nicht losließ, beschloss der Vater seine Söhne mit einem besonderen Auftrag auf eine Reise zu schicken. Er ließ sie zu sich kommen und sagte: “Ich bin alt und gebrechlich geworden. Meine Spuren und Zeichen werden bald verblassen. Nun möchte ich, dass Ihr in die Welt hinaus geht und dort eure ganz persönlichen Spuren und Zeichen hinterlasst.”

Die Söhne taten, wie ihnen geheißen und zogen hinaus in die Welt.

Der Ältere begann sogleich eifrig damit, Grasbüschel zusammenzubinden, Zeichen in Bäume zu schnitzen, Äste zu knicken und Löcher zu graben, um seinen Weg zu kennzeichnen.

Der jüngere Sohn jedoch sprach mit den Leuten, denen er begegnete, er ging in die Dörfer und feierte, tanzte und spielte mit den Bewohnern.

Nach einiger Zeit kehrten sie zum Vater zurück.
Der nahm dann gemeinsam mit seinen Söhnen seine letzte und beschwerliche Reise auf sich, um ihre Zeichen zu sehen.

Sie kamen zu den gebundenen Grasbüscheln. Der Wind hatte sie verweht und sie waren kaum noch zu erkennen. Die gekennzeichneten Bäume waren gefällt worden und die Löcher, die der ältere der beiden Söhne gegraben hatte, waren fast alle bereits wieder zugeschüttet.

Aber wo immer sie auf ihrer Reise hinkamen, liefen Kinder und Erwachsene auf den jüngeren Sohn zu und freuten sich, dass sie ihn wiedersahen und luden ihn zum Essen und zum Feiern ein.

Am Ende der Reise sagte der Vater zu seinen Söhnen: “Ihr habt beide versucht, meinen Auftrag, Zeichen zu setzen und Spuren zu hinterlassen, zu erfüllen. Du, mein älterer, hast viel geleistet und gearbeitet, aber deine Zeichen sind verblichen. Du, mein jüngerer, hast Zeichen und Spuren in den Herzen der Menschen hinterlassen. Diese bleiben und leben weiter.”
(aus Afrika)

-

Vielen Dank! Das war es für diese Woche.

Achte gut auf Dich, hege, pflege und nähre das Wesen, das Dir aus dem Spiegel entgegenschaut. :-)

Bis nächsten Mittwoch - Dein Jürgen Curdt

———————————–

Anmerkung: Für Autorenangaben und Rechte übernehme ich keinerlei Haftung. Falls irgendwelche Copyrights verletzt werden sollten, bitte ich den Autor, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Beteiligung:

“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken. ” (Platon)

Hast du Gedanken, Sprüche, etc. oder Anregungen, Tipps, Kritik sende sie mir. Ich freue mich über jedes Mail: Danke! juergen.curdt@gmx.de

Gefällt Dir meine Homepage, empfehle mich bitte Deinen Freunden und Bekannten weiter. Vielen Dank!

www.spruchperlen.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de