08-47 Schnee

Perlenkette 08/47 - Schnee 

Hallo, verehrte Sprüche - Liebhaber!

Hier gibt es jede Woche gute alte/neue  Weisheiten.
Zehn Minuten Besinnlichkeit für mehr Qualität und Freude im Leben.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Es gibt Worte, die sagen mehr als tausend Bilder.”
(JC)

Ich bin Jürgen Curdt und wünsche Dir viel Freude mit dieser Ausgabe.

-

Sprüche, Zitate, Aphorismen zum Thema “Schnee”

Es ist Montagmorgen. Ich schaue aus dem Fenster und sehe den ersten Schnee auf den Bäumen, Dächern und Straßen meines Dorfes.
Wer freut sich nicht und hat schon fasziniert und gebannt zugeschaut, wenn Schnee vom Himmel fiel? Dieser Anblick ist sicherlich einer der schönsten und beruhigendsten überhaupt, vor allem wenn man im Warmen sitzt und nicht wegfahren muss. Je dicker die Schneedecke wird, desto friedlicher und ruhiger scheint es überall zu werden. Selbst Lärm wird gedämpft, wenn Millionen Flocken sanft herunterfallen.

Wie entsteht Schnee?

Schnee entsteht, wenn sich in den Wolken feinste Tröpfchen unterkühlten Wassers an Kristallisationskeimen (zum Beispiel Staubteilchen) anlagern und dort gefrieren. Dieser Prozess setzt jedoch erst bei Temperaturen unter -12 °C ein, wobei Wasser in Abwesenheit von Kristallisationsansätzen bis zu -40 °C flüssig bleiben kann. Die dabei entstehenden Eiskristalle, weniger als 0,1 mm groß, fallen durch zunehmendes Gewicht nach unten und wachsen durch den Unterschied des Dampfdrucks zwischen Eis und unterkühltem Wasser weiter an. Auch resublimiert der in der Luft enthaltene Wasserdampf, geht also direkt in Eis über und trägt damit zum Kristallwachstum bei. Es bilden sich die bekannten sechseckigen Formen aus. Wegen der besonderen Struktur der Wassermoleküle sind dabei nur Winkel von 60° bzw. 120° möglich.
Mehr Informationen… http://de.wikipedia.org/wiki/Schnee

Themenspruch:

Wenn Schnee und Eis die Straße glätten,
dann ist Winter - woll’n wir wetten?

Hier die Auslese:

Der Schnee ist weiß, wo nicht Menschen sind.
Der Schnee ist weiß für jedes Kind.
(Joachim Ringelnatz)

-

Schneeflöckchen, Weißröckchen, wann kommst du geschneit?
Du wohnst in den Wolken, dein Weg ist so weit.

Komm, setz dich ans Fenster, du lieblicher Stern.
Malst Blumen und Blätter, wir haben dich gern.

Schneeflöckchen, du deckst uns die Blümelein zu,
dann schlafen sie sicher in himmlischer Ruh.

Schneeflöckchen, Weißröckchen, komm zu uns ins Tal,
dann baun wir den Schneemann und werfen den Ball.
(Kinderlied)

-

Schnee ist auch nur schick aufbereitetes Wasser.
(unbekannt)

-

Lässt der November die Füchse bellen,
wird der Winter viel Schnee bestellen.
(Bauernregel)

-

Bringt der Winter Eis und Schnee,
friert des Bauern kleiner Zeh.
(Bauernregel)

-

Sieben Schneeschaufler schaufeln sieben Schaufeln Schnee.
Sieben Schneeschipper schippen sieben Schippen Schnee.
(Zungenbrecher)

-

Werden Schneemänner eigentlich geboren?
JA! Sie haben doch sicher auch schon von “Schneewehen” gehört.
(Heinz Erhardt)

-

Männer sind wie Schnee, kaum hat man sie aufgetaut,
schmelzen sie und sind nicht mehr zu gebrauchen.
(Maria Schell)

-

Jeder kehre den Schnee vor seiner Tür und kümmere sich nicht um das Eis, das auf dem Dach des Nachbarn liegt.
(Aus China)

-

Der Weidenzweig wird durch die Last des Schnees nicht gebrochen.
(Aus Japan)

-

Frohes Gemüt kann Schnee in Feuer verwandeln.
(Aus Spanien)

-

Man könnte ebenso gut Feuer im Schnee entzünden wie den Versuch machen, das Feuer der Liebe mit Worten zu löschen.
(William Shakespeare)

-

Schneeflocken sind wie Menschen, alle voneinander verschieden.
Schaden können sie, wenn sie in der Masse ihre Eigenart verlieren.
(Bill Vaughan)

-

Ein Mann mit weißem Haar ist wie ein Haus mit Schnee auf dem Dach.
Es beweist noch lange nicht, dass im Herd kein Feuer brennt.
(Maurice Chevalier)

-

Wer will denn alles gleich ergründen!
Sobald der Schnee schmilzt, wird sich’s finden.
(Goethe)

-

Die Lüge ist wie ein Schneeball:
Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
(Martin Luther)

-

Versprechungen sind wie Schneebälle;
leicht zu machen und schwer zu halten.
(Spruchweisheit)

-

Die Bibel:

Denn so, wie der strömende Regen und der Schnee von den Himmeln herabkommt und nicht an jenen Ort zurückkehrt, es sei denn, er habe tatsächlich die Erde satt getränkt und sie [Ertrag] hervorbringen und sprossen lassen und dem Sämann tatsächlich Samen gegeben und Brot dem Essenden, so wird sich mein Wort erweisen, das aus meinem Mund hervorgeht. Es wird nicht ergebnislos zu mir zurückkehren, sondern es wird gewiss das tun, woran ich Gefallen gehabt habe, und es wird bestimmt Erfolg haben in dem, wozu ich es gesandt habe.
(Jesaja 55:10,11)

-

Sonnenschein wirkt köstlich, Regen erfrischt, Wind rüttelt auf, Schnee erheitert. Es gibt kein schlechtes Wetter, nur verschiedene Arten von gutem Wetter.
(John Ruskin)

-

Ausklang:

Erster Schnee

Wie plötzlich doch bedeckt mit Eis
So Strauch und Bäume steh’n,
Auf letztem Grün das erste Weiß,
Wie traurig ist’s zu seh’n!

Was bangst du, Herz? Sei frisch und kühn
Und denk’, wenn Flocken weh’n:
Auf letztem Weiß das erste Grün,
Wie lieblich wird das steh’n!
(Johann Nepomuk Vogl)

-

Vielen Dank! Das war es für diese Woche.

Achte gut auf Dich, hege, pflege und nähre das Wesen, das Dir aus dem Spiegel entgegenschaut. :-)

Bis nächsten Mittwoch - Dein Jürgen Curdt

—————————————

Anmerkung: Für Autorenangaben und Rechte übernehme ich keinerlei Haftung. Falls irgendwelche Copyrights verletzt werden sollten, bitte ich den Autor, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Beteiligung:

Ab meiner 70. Ausgabe (08-46), habe ich einen freiwilligen Jahresbeitrag eingeführt. Wenn Dir meine Seite gefällt und Du diese Idee und diesen werbefreien Service unterstützen möchtest, kannst Du einen kleinen Obolus geben. Nähere Angaben, siehe - Trinkgeld.

“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei Gedanken.”  (Platon)

Hast du Gedanken, Sprüche, etc. oder Anregungen, Tipps, Kritik sende sie mir. Ich freue mich über jedes Mail: Danke!   juergen.curdt@gmx.de

Gefällt Dir meine Homepage, empfehle mich bitte Deinen Freunden und Bekannten weiter. Vielen Dank!

www.spruchperlen.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de