08-49 Sterne

Perlenkette 08/49 - Sterne 

Hallo, verehrte Sprüche - Liebhaber!

Hier gibt es jede Woche gute alte/neue  Weisheiten.
Zehn Minuten Besinnlichkeit für mehr Qualität und Freude im Leben.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Es gibt Worte, die sagen mehr als tausend Bilder.”
(JC)

Ich bin Jürgen Curdt und wünsche Dir viel Freude mit dieser Ausgabe.

-

Sprüche, Zitate, Aphorismen zum Thema “Sterne”

Wer hat nicht schon mal in einer sternenklaren Nacht zum Himmel aufgeschaut, und war beeindruckt vom Anblick der vielen Sterne. Jetzt in den langen, dunklen und kalten Winternächten bietet sich wieder eine gute Möglichkeit dazu. Die Zahl der Sterne, die im Blickfeld des Betrachters fallen, sind ca. 5000 Sterne.

Die Unermesslichkeit des Universums.
Man nimmt an, dass die allgemein als Milchstraße bezeichnete Galaxis, zu der unsere Erde gehört, einen Durchmesser von 100 000 Lichtjahren hat und aus mehr als 100 000 000 000 Sternen wie unsere Sonne besteht. Der erdnächste Fixstern gehört zum Sternbild Centaurus und ist über 40 000 000 000 000 km entfernt. Doch eine solch unermessliche Entfernung erscheint verhältnismäßig klein angesichts der geschätzten 100 000 000 000 Galaxien im gesamten Universum. Etwa 10 000 000 000 davon sind mit modernen Teleskopen auszumachen. Wie viele Sterne sind jetzt 100 000 000 000 Galaxien mal 100 000 000 000 Sterne?

Themenspruch:

Ideale sind wie Sterne: Man kann sie nicht erreichen,
aber man kann sich nach ihnen orientieren.
(Carl Schurz)

Hier die Auslese:

Ohne die Nacht würden wir nichts von den Sternen wissen.
(Sprichwort)

-

Ziele nach dem Mond.
Selbst wenn du ihn verfehlst, wirst du zwischen den Sternen landen.
(Friedrich Nietzsche)

-

Wir Menschen leben in der Schwere.
Die Sterne schweben in der Leere.
(Johannes Widi)

-

Ich hol’ dir keine Sterne mehr vom Himmel,
die liegen später doch nur zu Hause rum!

-

Ein Gesicht ohne Sommersprossen ist wie ein Himmel ohne Sterne.

-

Opa hat Zähne wie Sterne - Nachts kommen sie raus.

-

Ob Sonnenschein, ob Sternenfunkel:
Im Tunnel ist es immer dunkel.

-

Kannst du kein Stern am Himmel sein,
so sei eine Lampe in deinem Haus.
(Aus Arabischen)

-

Nimm dir Zeit, um zu träumen; das ist der Weg zu den Sternen.
(Aus Irland)

-

Liebe ist wenn Sterne durch deine Seele ziehen.
(unbekannt)

-

Zwei Menschen schauen bei Nacht durch ein Fenster in die Ferne.
Der eine sieht den Staub auf der Scheibe, der andere sieht die Sterne.
(unbekannt)

-

Wir liegen alle in der Gosse, aber einige von uns betrachten die Sterne.
(Oscar Wilde)

-

Die Sterne zankten sich, wer größeres Licht verbreite.
Die Sonne ging auf, aus war es mit dem Streite.
(unbekannt)

-

Des Tages Glück, des Tages Harm,
des Lebens ungewisse Ferne,
wie wird dies alles klein und arm,
hält man’s ins Licht der Sterne.
(Ludwig Pfau)

-

Bibel:

Wenn ich deine Himmel sehe, die Werke deiner Finger, den Mond und die Sterne, die du bereitet hast: Was ist [der] sterbliche Mensch, dass du seiner gedenkst, und der Sohn des Erdenmenschen, dass du für ihn sorgst?
(Psalm 8:3,4)

Hebt eure Augen in die Höhe und seht. Wer hat diese Dinge erschaffen? Er ist es, der ihr Heer selbst der Zahl nach herausführt, der sie alle sogar mit Namen ruft. Wegen der Fülle dynamischer Kraft, da er an Macht auch kraftvoll ist, fehlt nicht eines [davon].
(Jesaja 40:26)

1. Mose 22:17

-

Binde die Deichsel deines Wagens an einen Stern fest.
(Ralph Waldo Emerson)

-

Ausklang:

Rettung von Seesternen

Ein furchtbarer Sturm kam auf. Der Orkan tobte. Das Meer wurde aufgewühlt und meterhohe Wellen brachen sich ohrenbetäubend laut am Strand.

Nachdem das Unwetter langsam nachließ, klarte der Himmel wieder auf. Am Strand lagen aber unzählige von Seesternen, die von der Strömung an den Strand geworfen waren.
Ein kleiner Junge lief am Strand entlang, nahm behutsam Seestern für Seestern in die Hand und warf sie zurück ins Meer.

Da kam ein Mann vorbei. Er ging zu dem Jungen und sagte:
“Du dummer Junge! Was du da machst ist vollkommen sinnlos. Siehst du nicht, dass der ganze Strand voll von Seesternen ist? Die kannst du nie alle zurück ins Meer werfen! Was du da tust, ändert nicht das Geringste!”

Der Junge schaute den Mann einen Moment lang an. Dann ging er zu dem nächsten Seestern, hob ihn behutsam vom Boden auf und warf ihn ins Meer.
Zu dem Mann sagte er: “Für diesen Seestern ändert sich was!”
(unbekannt)

-

Vielen Dank! Das war es für diese Woche.

Achte gut auf Dich, hege, pflege und nähre das Wesen, das Dir aus dem Spiegel entgegenschaut. :-)

Bis nächsten Mittwoch - Dein Jürgen Curdt

—————————————-

Anmerkung: Für Autorenangaben und Rechte übernehme ich keinerlei Haftung. Falls irgendwelche Copyrights verletzt werden sollten, bitte ich den Autor, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Beteiligung:

Ab meiner 70. Ausgabe (08-46), habe ich einen freiwilligen Jahresbeitrag eingeführt. Wenn Dir meine Seite gefällt und Du diese Idee und diesen werbefreien Service unterstützen möchtest, kannst Du einen kleinen Obolus geben. Nähere Angaben, siehe - Trinkgeld.

“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei Gedanken.”  (Platon)

Hast du Gedanken, Sprüche, etc. oder Anregungen, Tipps, Kritik sende sie mir. Ich freue mich über jedes Mail: Danke!   juergen.curdt@gmx.de

Gefällt Dir meine Homepage, empfehle mich bitte Deinen Freunden und Bekannten weiter. Vielen Dank!

www.spruchperlen.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de